2023–12–13T16:00:00GMT+0100

Karamellisiert und mit Nüssen und Birnen kombiniert, schmeckt der Rosenkohl auch kritischen Essern.

Am Rosenkohl scheiden sich die Geister oder besser gesagt die Geschmäcke. Wenn man Rosenkohl für einmal etwas anders zubereitet und ihm einen modernen Dreh verleiht, schmeckt er ganz anders, süss und lieblich und vielleicht werden dann plötzlich auch Rosenkohlgegner zu seinen Liebhabern. Ein Salat mit karamellisiertem Rosenkohl ist genau das Richtige, um Rosenkohl nochmals eine Chance zu geben. Und so wird der karamellisierte Rosenkohlsalat für vier Personen zubereitet.

Zutaten

800 g Rosenkohl, 2 Birnen, eine Handvoll Baumnüsse, 2 EL Zucker, 3 EL Öl, 2 EL Apfelessig, 1 TL Senf, ½ Tasse Gemüsefond, optional etwas angebrateneSpeckwürfel oder gewürfelter Hartkäse zum Verfeinern des Salates.

Der Rosenkohl wird vor dem Kochen kleingeschnitten.

Zubereitung

Den Rosenkohl rüsten und halbieren oder sogar vierteln und danach für zehn Minuten im kochenden Salzwasser blanchieren. Dann das Wasser abgiessen und in einer Pfanne 2 EL Zucker zergehen lassen. Sobald der Zucker flüssig ist, den Rosenkohl dazugeben und gut umrühren. Der Rosenkohl wird etwas Wasser ziehen, darum das Ganze so lange unter stetigem Wenden köcheln lassen, bis das Wasser verdunstet ist. Den Rosenkohl zur Seite stellen und die Sauce zubereiten. Dazu werden Öl, Essig, Senf und der Gemüsefond gut miteinander verrührt und optional mit gehackten Kräutern verfeinert. Den Rosenkohl mit den Kräutern vermischen. Das Kerngehäuse aus den Birnen entfernen und diese in Streifen oder Würfel schneiden und ebenfalls mit dem Gemüse vermischen. Den Salat zum Schluss mit den gehackten Baumnüssen, angebratenen Speckwürfeln oder Käse verfeinern.

Aus wenigen Zutaten entsteht ein leckerer Salat.


Weitere Artikel

Die Swiss Black Angus fressen vor allem Gras und Heu – Soja ist verboten.

Diese Besonderheiten haben wir für Sie entdeckt.

Seit einigen Jahren sind sie gross im Trend: die Bliss- oder Energy-Balls.

Wie der Wirt Hans-Jürgen Glatz heimisches Wild auf den Tisch bringt.

Diese Besonderheiten haben wir für Sie entdeckt.

Wie in der Distillerie Studer in Escholzmatt LU Obstbrände entstehen.